Dazugehören

Wie kann ich mich oder mein Kind taufen lassen?

Wir freuen uns immer über Menschen, die sich oder ihr Kind taufen lassen möchten. Die Wege zur Taufe können dabei verschieden sein.

Für die einen ist es eine lange Familientradition, ihre Kinder im jungen Alter oder etwas später taufen zu lassen. Die Kinder wachsen so ganz selbstverständlich in den Glauben und in die Traditionen der Kirche hinein. Eine Patin oder ein Pate stehen den Eltern dabei zur Seite, das Kind auf seiner Entdeckungsreise in der Welt der Religion zu begleiten. Daneben tragen die evangelischen Kitas, der Religionsunterricht oder unsere Angebote für Kinder in der Gemeinde dazu bei, dass Kinder mehr über den christlichen Glauben erfahren und sich in ihm zuhause fühlen.

Manche Eltern möchten ihr Kind ganz bewusst selbst entscheiden lassen, ob es sich taufen lassen möchte oder nicht. Wir verstehen die Kindertaufe als ein Geschenk, das von den Jugendlichen in einer bewussten Entscheidung bei der Konfirmation angenommen wird - oder auch nicht. So können Eltern ihr Kind taufen lassen und ihm einen Weg in den Glauben eröffnen, ohne es in seiner Entscheidungsfreiheit für immer fest zu legen.

Die Taufe ist in jedem Alter möglich. Häufig lassen sich Jugendliche noch während ihrer Konfirmandenzeit taufen. Immer wieder erleben wir aber auch, dass Erwachsene, die als Kind in einer nicht-religiösen Familien aufgewachsen sind, nach der Taufe fragen. Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht, mit mehreren Erwachsenen in einer kleinen Gruppe auf die Taufe zuzugehen. Dabei können praktische Fragen des täglichen Lebens genauso Thema sein wie kirchliche Inhalte. In einem persönlichen Gespräch erkunden wir mit Ihnen, welche Taufvorbereitung für Sie passend ist.

Bei der Taufe gießt die Pastorin oder der Pastor drei Mal Wasser über den Kopf des Täuflings mit den Worten: "Ich taufe dich auf den Namen Gottes, - des Vaters - und des Sohnes - und des Heiligen Geistes." Der Taufspruch wird zuvor genannt. Das ist ein Vers aus der Bibel, den der Täufling oder seine Familie selbst aussucht und der auf dem Lebensweg begleiten soll. Anschließend segnet die Pastorin/ der Pastor den Täufling und bittet um den Heiligen Geist. Eine Taufkerze erinnert an die Taufe und daran, dass Gott das Licht unseres Lebens sein will.

In der Taufe feiern wir, dass Gott zu uns Menschen "Ja" sagt. Wir sind Gottes geliebte Kinder. Gott sorgt für uns, dafür steht das Lebenselixier Wasser bei der Taufe. Und mit Gott können wir immer wieder neu beginnen, wie „frisch gewaschen". Getauft sein heißt auch: Zur weltweiten Gemeinschaft der Christinnen und Christen dazu gehören. Meistens taufen wir deswegen sonntags um 10.00 Uhr im Hauptgottesdienst. Aber auch kleinere Gottesdienst im Familienkreis sind möglich. Sprechen Sie uns einfach an.

 

Pastorin Barbara Hoffmann-Fette steht am braunen Altartisch der Wicherngemeinde - Copyright: Ev.-Luth. Johann-Hinrich-Wichern-Kirchengemeinde zu Lübeck
Pastorin Barbara Hoffmann-Fette
Pastor Christian Gauer steht an der Kanzel - Copyright: Ev.-Luth. Johann-Hinrich-Wichern-Kirchengemeinde zu Lübeck
Pastor Christian Gauer